Donnerstag, 9. März 2017

Sicherheitsdienst beim Schützenfest

Hannovers Schützenfest, das in diesem Jahr vom 30. Juni bis 9. Juli 2017 seine Tore öffnet, wird erstmals federführend von der Landeshauptstadt Hannover zusammen mit den Schützen organisiert.
„Die Sicherheit hat beim Schützenfest oberste Priorität. Wir agieren aber mit Augenmaß. Das Schützenfest darf nicht zu einer Art Festung werden. Wir wollen Bedingungen schaffen, damit viele Besucherinnen und Besucher in unbeschwerter Atmosphäre feiern können", betont Oberbürgermeister Schostok.
Ergebnis der gemeinsamen Beratungen von Polizei und Stadt ist, dass erstmals ein Sicherheitsdienst eingesetzt wird. Dieser wird insbesondere an den Eingängen zum Festplatz kontrollieren. Geplant sind außerdem zusätzliche Beleuchtungs- und Beschallungstechnik, um bei einer akuten Gefährdung den Platz schnell räumen zu können.
Für den Schützenausmarsch sind zusätzliche Verkehrsmaßnahmen vorgesehen, wie etwa großräumige Absperrungen. Ebenso wird es eine gemeinsame Veranstaltungsleitung von Stadt, Polizei, Feuerwehr und Sicherheitsdienst beim Schützenfest und beim Schützenausmarsch geben.

Keine Kommentare: