Montag, 4. Februar 2019

Friedenspreisträgerin referiert in Barsinghausen und weitere spannende politische Veranstaltungen des Vereins für Geschichte des Weltsystems



Zur Situation der
PALÄSTINENSISCHEN ISRAELIS
angesichts des neuen >Gesetzes der Nation<
#Barsinghausen Historisch-politisches Colloquium und Volks-Hoch-Schule
Mittwoch., 13. Februar.2019 18:00 - 21:15 Uhr, VHS, Langenäcker 38, 5 E
Prof. Dr. Michael Gehler (Hildesheim)

   EUROPAWAHL
    WIE GEHT ES WEITER MIT DER EUROPÄISCHEN UNION?
Mittwoch., 13. Februar.2019, 18:00 - 21:15 Uhr, VHS, Langenäcker 38, 5 E
   Prof. Dr. Michael Gehler (Hildesheim)

  
Mittwoch, 20. Februar 2019, 17:00, #Barsinghausen, Langenäcker 38
VHS Calenberger Land und Historisch-Politisches Colloquium
Prof. Dr. Aleida Assmann (Heidelberg): DIE FLAKHELFERGENERATION
Filmvorführung und Gespräch mit der Autorin. Frau Assmann ist zusammen mit ihrem Mann Trägerin des Friedenspreises der deutschen
Buchhandelsvereins.Literatur u.a.: Aleida Assmann: Erinnerungsräume. Formen und Wandlungen des kulturellen Gedächtnisses, München 2010 (Beck); Dieselbe: Der lange Schatten der Vergangenheit, Erinnerungskultur und Geschichtspolitik, München 2014 (Beck). 

Weitere Veranstaltungen in #Barsinghausen
Mittwoch, 6.III. 2019, 16-18:15 Bernhard Klinghammer: NEUES AUS CHINA
Von der alten zur neuen Seidenstraße: China fordert die USA heraus.
Vor 60 Jahren lernten wir, China sei ein verarmtes, von Hungersnöten und Diktatur geplagtes Entwicklungsland. Jetzt erleben wir, wie China eine neue Weltmacht wird, die den USA den Führungsanspruch streitig macht. Wie konnte dies geschehen?
Literatur: Ralf Roth Hg.: Alte und neue Seidenstrasse = Zeitschrift für Weltgeschichte 18.2 (2017)/ Martina Bulard: USA gegen China – Wer siegt im Handelskrieg? In Le Monde Diplomatique 24 (2018) Oktober, S. 1, 8 – 9.
Mittwoch, 20.III. 2019, 16-18:15 

Jörg Dernedde:
TUNESIEN. LAND ZWISCHEN ARABISCHER TRADITION UND EUROPA
Nach einer geographischen Darstellung zu Land und Leuten folgt eine historische Analyse seit der Unabhängigkeit 1956. Tunesien ist das Ursprungsland des Arabischen Frühlings 2011 und einziges arabisches Land., das eine Demokratisierung erfolgreich vollendet hat.
Jörg Dernedde war Dozent an der Verwaltungshochschule (ENA) in Tunis. Der 20. März ist der Unabhängigkeitstag Tunesiens.

Mittwoch, 10. IV. 2019, 16:00 – 18:00
A.o. Prof. Dr. Andrea Komlosy (Wien)
ARBEIT: DAS LETZTE JAHRTAUSEND
In dem Vortrag wird gezeigt, wie Arbeit in den letzten Jahrhunderten geändert worden ist, aber auch, wie sich der Begriff von Arbeit geändert hat.- nicht nur in
Zentraleuropa, sondern auch in anderen Teilen der Welt.
Dabei ist die Gleichzeitigkeit und Kombination unterschiedlicher Arbeitsverhältnisse besonders spannend. Die vielfältigen Ziele von Arbeit sollen deutlich werden, von der Selbstversorgung über den Gelderwerb bis zur Demonstration von Macht.
Literatur: Andrea Komlosy: Arbeit. Eine globalhistorische Alternative 13.-21. Jahrhundert, Wien 2014, Neuauflagen (Promedia). Eine Übersetzung ins Englische ist gerade erschienen u.d.T.: Work. The last thousand years, London 2018 (Verso)





Keine Kommentare: