Mittwoch, 28. April 2021

Persönliche Lebens- und Krisenberatung im [ka:punkt] wieder möglich

Die Beratung im Forum des [ka:punkt], dem Treffpunkt der Katholischen Kirche in der Region Hannover in der Innenstadt, kann ab sofort von Montag bis Freitag in der Zeit von 14 bis 16 Uhr persönlich erfolgen. „Wir allen kennen Situationen, in den wir das Gefühl haben, dass uns alles über den Kopf wächst“, sagt Jutta Johannwerner, die Leiterin des [ka:punkt]. Gerade in diesen Zeiten können Gespräche hilfreich sein: „Schon allein, um die vielen Gedanken zu sortieren“, betont die Pastoralreferentin. Dafür stehen bei der Beratung im Forum des [ka:punkt] verschiedenen Berater*innen zur Verfügung – spontan, ohne Terminabsprache und kostenlos. Der notwendige Infektionsschutz ist durch ein Hygienekonzept gewährleistet: „Wir bitten allerdings nach Möglichkeit um die Vorlage eines Schnelltests, der nicht älter als 24 Stunden ist“, erläutert Jutta Johannwerner.

Auch der bei Katholischen Ehe-, Familien- und Lebensberatung (EFL) im [ka:punkt] können ab Mai wieder persönliche Termine vereinbart werden. „Wir haben in den letzten Monaten unser Angebot ausschließlich telefonisch, online oder per Video-Chat aufrechterhalten“, berichtet EFL-Leiter Gregor Branahl. Durch die Corona-Pandemie sind in Partnerschaften oder Familien seien grundsätzliche Konflikte oder schwelende Probleme viel stärker zum Ausbruch gekommen, schildert Gregor Branahl seine Erfahrungen: „In der Beratung sind wir auf direkte Kontakte angewiesen – daher öffnen wir die EFL wieder für das persönliche Gespräch nach Terminabsprache.“

Der [ka:punkt] ist eine Einrichtung der Katholischen Kirche in der Region Hannover. Er ist ein Treffpunkt für Begegnung, Beratung und Seelsorge in der Innenstadt von Hannover. Kontakt: Grupenstraße 8, 30159 Hannover, Telefon: 0511/270 73 90  E-Mail: info@ka-punkt.de, Internet: www.ka-punkt.de.

Die Ehe-, Familien- und Lebensberatung (EFL) ist unter Telefon: 0511/270 73 940 oder E-Mail: hannover@efl-bistum-hildesheim.de zu erreichen.

Hinweis in Kürze: Der Katholischen Kirche in der Region Hannover gehören 145 000 Katholik*innen an. Sie umfasst nicht nur die Landeshauptstadt, sondern reicht von Nienburg bis Lehrte und von Burgdorf bis Springe. Gegliedert ist die Katholische Region in 23 Pfarrgemeinden mit insgesamt 60 Kirchorten und vier Missionen für Katholik*innen anderer Muttersprache an.


Keine Kommentare: