Donnerstag, 14. März 2019

Rasa – Südindische Musiktradition im Dialog mit zeitgenössischer Improvisation

Konzertabend im Rahmen der India Days

Bei einem ganz besonderen deutsch-indischen Konzertabend am Sonnabend (23. März) im Mosaiksaal des Neuen Rathauses um 18 Uhr präsentieren die südindische Geigerin Lalitha Muthuswamy aus der UNESCO City of Music Partnerstadt Chennai und die Improvisationsklasse der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover unter der Leitung von Corinna Eickmeier gemeinsam die Ergebnisse eines zweitägigen Workshops. Begleitet werden sie dabei von indischem Tanz (Rupali A. Modak) und indischem Gesang (Sayali Walsangikar). Südindische Musiktraditionen werden von den Studierenden aufgenommen, in hiesige Formen übertragen und lassen einen beeindruckenden musikalischen Dialog entstehen.
In der südindischen klassischen Musik (Karnataka Sangitam) besteht das Ziel des Musizierens darin, eine im Alltag oft verlorene Harmonie zwischen innerem und äußerem Erleben wieder herzustellen. Der Schlüssel dazu ist das ästhetische Empfinden „Rasa“ – das höchste Ziel künstlerischer Tätigkeit.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Landeshauptstadt Hannover (LHH), des Kulturbüros mit der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und dem Indischen Verein Hannover e.V. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist erforderlich unter: internationale-kultur@hannover-stadt.de

Keine Kommentare: